<span style='font-weight:normal;font-size:smaller;'>Net-News der Woche 26'2023 - </span><br/>YouTube will Spieleplattform starten, wir starten Onlinekurs zu ChatGPT, Google macht sich an die nächste Brille – und mehr

Net-News der Woche 26'2023 -
YouTube will Spieleplattform starten, wir starten Onlinekurs zu ChatGPT, Google macht sich an die nächste Brille – und mehr

Youtube plant Spiele: Plattform namens „Playables“ in der Pipeline

Youtube arbeitet laut einem Bericht des Wall Street Journals an einer Spieleplattform namens „Playables“. Die Plattform soll auf Desktop-Computern und Smartphones nutzbar sein. Dann werden Nutzer die Spiele über die Youtube-Website oder eine spezielle Mobile-App für Android und iOS nutzen können(Quelle: Golem).

YouTube setzt auf Spiele – Symbolbild
Net-News der Woche

US-Unternehmen Futuri Media stellt KI-basierte Radio-Software vor

Das US-Unternehmen Futuri Media hat eine Software namens RadioGPT entwickelt, die den Betrieb eines Radiosenders vollständig von einer künstlichen Intelligenz (KI) steuern lässt. Sowohl Musikauswahl als auch Moderation generiert ein Computer, keine menschlichen Moderatoren. In den USA gibt es bereits solche Radiosender, und auch in Deutschland soll bald ein KI-Radiosender der Sendergruppe Audiotainment Südwest, die für die Vermarktung von bigFM verantwortlich ist, starten. Neben Musik und Wettervorhersagen sollen Nutzer auch Nachrichten, insbesondere regionale Inhalte, erhalten. Dazu wertet die KI Social-Media-Kanäle aus (Quelle: Caschy).


Neuer Onlinekurs „Content mit ChatGPT“ auf Udemy

Die Lernplattform Udemy stellt den neuen Onlinekurs „Content mit ChatGPT“ zur Verfügung, der von dem erfahrenen Autor, Journalisten und KI-Experten Dirk Bongardt geleitet wird. Der Kurs bietet fundiertes Training in verschiedenen Aspekten der Textentwicklung und -analyse und richtet sich sowohl an erfahrene Texter als auch an Einsteiger in die Welt der generativen KI. Teilnehmer lernen, wie sie qualitativ hochwertige Prompts erstellen, Social Media Content für Plattformen wie Facebook, Twitter und LinkedIn erzeugen und bestehenden Content optimieren können (Quelle: Udemy)


Paypal führt sichere Passkey-Authentifizierung in Deutschland ein

Der Online-Zahlungsdienstleister Paypal wird in den kommenden Wochen die Authentifizierung über Passkeys in Deutschland einführen. Dieses neue Anmeldeverfahren ermöglicht Nutzern das Einloggen ohne Eingabe des Passworts und soll so Identitätsdiebstahl vorbeugen. Passkeys bestehen aus einem kryptografischen Schlüsselpaar, das mit biometrischen Merkmalen, einer PIN oder einem Muster kombiniert wird. Ein Schlüssel ist beim Dienst, hier Paypal, hinterlegt, der andere wird auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert. Dann wird die Passkey-Einrichtung auf Apple-Geräten ab iOS 16, iPadOS 16.1 oder macOS Ventura und auf Android-Geräten ab Version 9 möglich sein (Quelle: Golem).


Google stellt „Project Iris“ ein, seine zweite Augmented Reality-Brille

Trotz des Misserfolgs von Google Glass plante der Technologiegigant Google einen zweiten Versuch in der Augmented-Reality-Technologie mit „Project Iris“. Jetzt berichtet Business Insider, dass das Projekt eingestellt wurde. Die Entwicklung verlief unharmonisch, gekennzeichnet durch ständige Strategieänderungen, Entlassungen, Umstrukturierungen und den Weggang von Clay Bavor, dem Leiter des Projekts. Trotz der Einstellung des Projekts schließen Google-Mitarbeiter nicht aus, dass es zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden könnte (Quelle: WinFuture). 


YouTube testet härteres Vorgehen gegen Adblocker-Nutzer

Youtube plant möglicherweise, seine Maßnahmen gegen Nutzer von Adblockern zu verschärfen. Aktuell testet das Unternehmen ein System, bei dem Nutzer, die einen Adblocker verwenden, nach dem Ansehen von drei Videos ausgesperrt werden. Ihnen wird eine Option angeboten, Youtube Premium zu abonnieren, die werbefreie, kostenpflichtige Mitgliedschaft von Youtube. Dies ist jedoch nur ein „kleines Experiment“ und es gibt keine Garantie, dass dies breitflächig umgesetzt wird (Quelle: Heise).