Google Maps-Apps ermöglichen jetzt Ortslisten

Google Maps: Nutzer können jetzt Listen wichtiger Orte anlegen

In der Google Maps-App für Android und iOS können Nutzer jetzt individuelle Ortslisten zusammenstellen, etwa bevorzugte Restaurants, architektonisch interessante Gebäude, wichtige Anlaufstellen bei Behörden oder ähnliches. Wer eine solche Liste erstellen möchte, tippt in der Kartenansicht auf den Ort, und wählt im nächsten Schritt die Schaltfläche „Speichern“.

Neben den drei Listen „Favoriten“, „Möchte ich hin“ und „Markierte Orte“ kann der Nutzer auch eine „neue Liste“ wählen, die er dann benennen, kommentieren und später um weitere Orte ergänzen kann. In seiner Mitteilung zu der neuen Maps-Funktion im offiziellen Google-Blog kündigt Maps-Produktmanager Zach Maier außerdem eine Möglichkeit an, solche Ortslisten unkompliziert mit anderen zu teilen. Diese Möglichkeit ist – zumindest in der deutschsprachigen Android-Version der App – noch nicht zu entdecken, das dürfte aber wohl nur eine Frage einiger Tage sein.