Bezahlangebot: Spiegel startet digitale Tageszeitung voraussichtlich im April

Von Montag bis Freitag immer um 16 Uhr soll eine neue Ausgabe erscheinen: Die digitale Tageszeitung „Spiegel Daily“ wird, wie der Horizont berichtet, voraussichtlich im April an den Start gehen.

Spiegel Daily soll in einem auf Mobilgeräte zugeschnittenen, geschlossenen Angebot die wichtigen Themen des Tages in Nachrichten, Kommentaren und kuratierten Inhalten aufbereiten. Anders als bei den derzeit unter Spiegel Plus erscheinenden kostenpflichtigen Angeboten soll die digitale Tageszeitung über ein Abo-Modell abgerechnet werden. Das Abo-Modell soll preislich gestaffelt sein: Die günstigste Variante – Horizont nennt einen Preis von 7 Euro – beschränkt sich auf die wochentäglichen Ausgaben von Spiegel Daily, im Umfang des nächstteureren Angebots soll der Zugang zu den Spiegel Plus-Artikeln enthalten sein, und schließlich soll es auch ein Premium-Angebot geben, dass darüber hinaus die digitale und/oder gedruckte Ausgabe des Spiegel am Wochenende umfasst.

Dem Horizont-Bericht zufolge wechselt Spiegel auch den Bezahldienstleister aus: Künftig wird Plenigo die Abrechnung mit den zahlenden Nutzern abwickeln.

Comments are closed.