Da hilft auch keine Adblocker-Software

Adblocker-Software hat (nicht nur) in Deutschland viele Fans

Online-Publikationen mit klassischer Display-Werbung zu finanzieren, wird – nicht zuletzt in Deutschland – zunehmend schwieriger: Fast drei von zehn Internetnutzern hierzulande blenden Banner, Video-Ads und Co. mit Hilfe einer Adblocker-Software aus, heißt es im Global Adblock Report 2017 von Pagefair.

Vergrößern

Einsatz von Adblocker-Software im internationalen Vergleich
Einsatz von Adblocker-Software im internationalen Vergleich - Grafik: Statista auf Basis einer Studie von Pagefair

Damit reiht sich Deutschland in die Weltspitze ein: Nur in 5 der insgesamt 110 untersuchten Länder nutzt ein noch höherer Anteil an Nutzern Adblocker. Zu den Gründen, eine solche Software einzusetzen, gehören Sicherheitsbedenken, Unterbrechungen durch Werbung und längere Ladezeiten. Im mobilen Einsatz schonen Adblocker zudem das – meist durch den Mobilfunkvertrag begrenzte – monatliche Datenvolumen. Für die Betreiber werbefinanzierter Online-Angebote wird die Luft hingegen immer dünner.