Facebook entwickelt KI-basierte Bilderkennung

Facebooks Suchfunktion findet jetzt auch Fotos mit entsprechenden Inhalten, wenn die verwendeten Suchbegriffe nicht in Textform in der Bildbeschreibung hinterlegt wurden.

Möglich macht das eine künstliche Intelligenz, die die tatsächlichen Bildinhalte erkennen kann. Nach Angaben des Unternehmens wurde die KI zunächst mit 130.000 auf Facebook öffentlich geteilten Fotos trainiert, deren Inhalte menschliche Mitarbeiter schriftlich erfasst haben. Nach und nach habe die KI aus diesen Informationen gelernt, die Inhalte weiterer Fotos zu erkennen.

Inzwischen kann die Bilderkennung nicht nur Personen, Tiere und Gegenstände zuordnen, sondern auch Aktivitäten: Wer zum Beispiel in das Suchfeld eintippt „photos of dogs sleeping“, bekommt eine umfangreiche Auswahl an Fotos schlafender Hunde, während „photos of people playing guitar“ zu einer Reihe von Fotos Gitarre spielender Menschen führt. Nutzen kann die Suchfunktion jeder (auch außerhalb der USA), der in den Einstellungen die Sprachversion English (US) ausgewählt hat.